ADAMSHEIDE (JADAMOWO)

Ehemaliger Landkreis: Osterode – Heutiger Kreis (Powiat): Olsztyn

‍Vorderfassade

1856 als Vorwerk des Guts Wittmannsdorf (Witramowo) angelegt, führte die mit der späteren Ausgliederung verbundene Eigenständigkeit zur Errichtung der gesamten Gutsanlage Adamsheide. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde das Gut nach der Verstaatlichung verpachtet.

Das um etwa 1900 erbaute Gutshaus ist ein eingeschossiger Bau mit flachem Dach. An der Frontseite führt eine breite Treppe zu einem Vorbau, der vor einem zweigeschossigen Risalit mit Dreiecksgiebel ruht. Das Gebäude ist hoch unterkellert, der Sockel aus Natur- und Ziegelsteinen. An der parkseitigen Giebelwand des Hauses befindet sich eine kleine Treppe. An der gegenüberliegenden Giebelseite schließen sich ein kleiner Anbau und eine überdachte Treppe, die zum Garten führt, an. Schlichte Dekorelemente schmücken den von vier quadratischen Pfeilern gestützten Vorbau und dessen Giebeldach.

Das ehemalige Gutshaus weist einige Fassadenschäden unterhalb des Daches auf. Der Putz bröckelt von den Säulen und oberhalb des Sockels von den Wänden. Die originalen Sprossenfenster blieben erhalten und erhielten einen neuen Farbanstrich.

Die Gutsanlage ist Privateigentum, das Gutshaus bewohnt. Der Wirtschaftshof, die Umgebung des Hauses und der Park mit seinem alten Baumbestand zeigen sich in gepflegtem Zustand. (Stand 8/2020)

24 km nördlich von Neidenburg (Nidzica)

41 km südöstlich von Osterode (Ostróda)

Zurück zur Übersicht