GANSENSTEIN (BROŻÓWKA)

Ehemaliger Landkreis: Angerburg – Heutiger Kreis (Powiat): Giżycko

‍Vorderfassade

Das im Jahre 1592 gegründete ehemalige Gut Gansenstein liegt am Ostufer des Büffkesees (Jezioro Brożówka). Im Lauf der Jahrhunderte wechselten mehrfach die Eigentümer des Gutes. Während des Zweiten Weltkrieges wählte Heinrich Himmler nach der Erbauung des Führerhauptquartiers Wolfsschanze das Gutshaus zu seinem ständigen Wohnsitz.

Zur einstigen Gutsanlage gehörten neben dem Gutshaus verschiedene Wirtschaftsgebäude aus Natur- und Klinkersteinen. Neben den Rinder- und Schweineställen gab es auch eine Brennerei.

Während der Sanierung erfolgten außen und innen Umbauten des im spätklassizistischen Stil errichteten eingeschossigen Gutshauses. An der Frontseite schmückten einst zwei Haupteingänge mit flachen Spitzbögen (Tudorstil) und ein ebensolches dreiteiliges Fenster den Mittelrisalit. Die Spitzbögen wichen Rundbögen. Das Gebäude wurde auf der Seeseite um eine Terrasse in Giebelwandbreite und einen ebenso großen Balkon erweitert. Die geschwungene Brüstung der Eingangstreppe ist erhalten geblieben.

Der gepflegte große Park zieht sich entlang des hohen Ufers bis zur Gutsanlage hinauf. Vom Gutshaus aus eröffnet sich ein wunderschöner Blick auf den See und die weitere Umgebung.

Das im Privatbesitz befindliche Gutshaus ist heute die Pension „Dworek Tamara“. (Stand 7/2018)

18 km nordöstlich von Lötzen (Giżycko)

25 km südöstlich von Angerburg (Węgorzewo)

Zurück zur Übersicht