GARTENPUNGEL (WOJCIECHY)

Ehemaliger Landkreis: Mohrungen – Heutiger Kreis (Powiat): Ostróda

‍Vorderfassade

Erstmals im frühen 14. Jahrhundert wird das kleine Gut Gartenpungel erwähnt, welches auf einer Anhöhe über dem Tal der Passarge (Pasleka), dem „Fluss der tausend Biegungen“, errichtet wurde. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts diente das Gut als Vorwerk des nahegelegenen Großgrundbesitzes Banners. Anfang des 20. Jahrhunderts sonderte der damalige Eigentümer das Vorwerk Gartenpungel aus und verkaufte es. Der Besitzer des nun eigenständigen Gutes beschäftigte sich vor allem mit der Pferde-und Viehzucht.

Das Herrenhaus erfuhr im Laufe der Jahrhunderte mehrfach bauliche Veränderungen. Aus dem einst im 19. Jahrhundert auf rechteckigem Grundriss erbauten ältesten, eingeschossigen und langen Gebäudeteil entstand im Laufe der Zeit durch verschiedene Anbauten ein Haus mit H-förmigem Grundriss. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde ein querstehender zweigeschossiger Flügel mit Krüppelwalmdach errichtet. Der in den 1990er Jahren erbaute zweite Querflügel erweiterte den Bau abermals. Eingeschossige runde Standerker schmücken die Ecken der Querflügel zur Gartenseite hin. Lange Gauben ermöglichen die Nutzung des Dachgeschosses zu Wohnzwecken.

Im Ersten Weltkrieg stark zerstört, wurde das Herrenhaus schnell wieder aufgebaut. Nach 1945 wurden hier Wohnungen eingerichtet. Nicht renoviert, verfiel das Gebäude mit den Jahren. Es wurde verwüstet und verwandelte sich in eine Ruine. Gegen Ende des 20. Jahrhunderts entstand das Herrenhaus wieder neu. Durch einen weiteren Querflügel zwar stark verändert und vergrößert, präsentiert es sich in voller harmonischer Schönheit. Verschiedene farblich dezent hervorgehobene Dekorelemente und das umlaufende Gesims zieren die Fassade.

Von der ehemaligen Gutsanlage sind die Wirtschaftsgebäude, ein Nebengebäude und Reste des Parks erhalten. Heute wird das Landgut Gartenpungel zu touristischen Zwecken genutzt. Unter dem Namen „Pałac Wojciechy“ wird das Herrenhaus als Hotel geführt. Auch ein Reiterhof befindet sich auf dem Gutsgelände. (Stand 7/2019)


Letzter Besitzer vor 1945: Hugo Stuhrmann

9 km südöstlich von Liebstadt (Miłakowo)

27 km westlich von Guttstadt (Dobre Miasto)

Zurück zur Übersicht