LANGENECK (KĄTY)

Ehemaliger Landkreis: Rastenburg – Heutiger Kreis (Powiat): Kętrzyn

‍Blick von der Hofeinfahrt

Das in den 1840er Jahren angelegte kleine Gut Langeneck gehörte ursprünglich zum Anwesen Groß Blaustein (Siniec). Der damalige Besitzer Ferdinand Langenstraßen ließ auf dem westlich gelegenen Gelände zuerst Scheunen, Ställe und anschließend das Herrenhaus errichten. Seine Familie bewohnte dieses eine Zeit lang, bis sie auf Gut Groß Blaustein in ein größeres, neu errichtetes Herrenhaus zog. Gut Langeneck wurde verkauft. Einer der folgenden Eigentümer nutzte den auf dem Gutsgelände befindlichen recht großen Teich und spezialisierte sich auf die Fischzucht. Nach 1945 wurde hier ein staatseigener Landwirtschaftsbetrieb gegründet und im Herrenhaus Wohnungen für die Angestellten eingerichtet.

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde zunächst mit dem Bau des heutigen Ostflügels des eingeschossigen Herrenhauses begonnen. Später folgte die Erweiterung des Gebäudes durch den Westflügel und dem flachen Anbau. Das Kniestockhaus wurde mit einem Satteldach auf rechteckigem Grundriss errichtet. Die Vorderfassade gliedert ein zweigeschossiger leicht vorspringender Mittelrisalit mit Dreiecksgiebel,  Rundfenster und Rundbogenfenstern. Einfache klassizistische Dekorelemente und Rundfenster an den Giebelseiten schmücken das Gebäude ebenso wie die Pilaster an den Hausecken und am Risalit. Der Sockel des unterkellerten Hauses wurde aus Natursteinen errichtet. Massive Treppenbrüstungen lenken den Blick zum Haupteingang.

Das Dach des Hauses wurde mit Dachpappe abgedichtet, die Dachentwässerung erneuert. Von den Wänden bröckelt zum Teil der Putz, jedoch wurden großflächige Schäden auch schon ausgebessert. Die alten Fenster sind noch erhalten.

Neben dem Herrenhaus haben Wirtschaftsgebäude und der gelichtete Gutspark die Zeiten überstanden.

Das Haus befindet sich in Privatbesitz. Der Eigentümer betreibt ein Gestüt. (Stand 7/2019)


Letzter Besitzer vor 1945: Margarete Mentzel

14 km nordöstlich von Rastenburg (Kętrzyn)

Zurück zur Übersicht