MIECHOWEN (MIECHOWO)

Ehemaliger Landkreis: Lyck – Heutiger Kreis (Powiat): Ełk

‍Giebelseite

Vom bereits im Mittelalter gegründeten Landgut Miechowen sind einige Wirtschaftsgebäude, Bäume des Parks und das Gutshaus, das auf einer Anhöhe zwischen der kleinen Ortschaft  und dem Wirtschaftshof steht, erhalten geblieben.  1938 erhielten der Ort und damit auch das Gut den Namen NIEDERHORST.

Das eingeschossige Gutshaus wurde zwischen 1850 und 1900 erbaut. Der zweigeschossige Mittelrisalit an der Frontseite und klassizistisches Dekor gliedern die Fassade. Eine kleine Treppe mit dekorativen Steinkugeln am Ansatz führt zur Veranda am Haupteingang.

Das Gutshaus wurde von außen saniert. Das Dach erhielt eine Wellblecheindeckung. Beim genaueren Hinsehen fällt jedoch auf, dass der Mittelrisalit optisch das Gebäude in zwei Hälften teilt. Verschiedene Dekorelemente schmücken die „Haushälften“, die Farbe der Fensterrahmen ist unterschiedlich. Durch die gleiche Fassadenfarbe bildet das Haus trotzdem eine Einheit. Die Holzveranda vor dem Haupteingang wurde erneuert. Der einstige Seiteneingang an der Giebelseite erhielt eine säulengestützte Überdachung. Das Gutshaus ist bewohnt und macht einen gepflegten Eindruck. (Stand 7/2018)

18 km südlich von Lyck (Ełk)

Zurück zur Übersicht