RIBBEN (RYBNO)

Ehemaliger Landkreis: Sensburg – Heutiger Kreis (Powiat): Mrągowo

‍Blick von der Auffahrt

Das einstige Gut Ribben, das wohl bereits seit dem 15. Jahrhundert existierte, liegt am Rand des Dorfes. Neben dem Herrenhaus blieben von der Gutsanlage Teile des Wirtschaftshofes und des Parks mit seinem alten Baumbestand erhalten. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts ging das Gut mit etwa 865 ha in staatliches Eigentum über und wurde verpachtet. In den zwanziger Jahren befasste man sich mit der Zucht von Kaltblutpferden. Außerdem wurde eine Brennerei betrieben.

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde das Herrenhaus errichtet. Es ist ein rechteckig angelegter eingeschossiger Bau mit einem Viertelgeschoss unter dem Krüppelwalmdach. Das Viertelgeschoss der Längsseiten wird durch Halbkreisluken betont. Im Obergeschoss der Giebelseiten lockern ebensolche Luken sowie Viertelkreisfenster die Fassade auf. Die gequaderten Fassaden sind symmetrisch aufgeteilt. Eine breite Treppe führt über eine Terrasse zum Haupteingang.

Das Herrenhaus mit seinen alten Sprossenfenstern im Erdgeschoss und den anderen Fenstern ist recht gut und fast im Originalzustand erhalten. Das Dach wurde frisch gedeckt und die Schornsteine neu gesetzt, jedoch weist das Mauerwerk vor allem im Sockelbereich Schäden auf. Das Haus ist bewohnt. (Stand 8/2020)

18 km südwestlich von Sensburg (Mrągowo)

29 km nördlich von Ortelsburg (Szczytno)

Zurück zur Übersicht