SEEGERTSWALDE (ZAJEZIERZE)

Ehemaliger Landkreis: Mohrungen – Heutiger Kreis (Powiat): Ostróda

‍Giebelseite mit Turm

Die einstige kleine Gutsanlage Seegertswalde war ursprünglich ein Vorwerk des Gutes Groß Gottswalde (Bożęcin). In den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts wurde es vermutlich zu einem wirtschaftlich eigenständigen Gut.

Das ehemalige Gutshaus ist um 1900 als eingeschossiges Kniestockhaus erbaut worden. An einer Giebelseite befindet sich auf quadratischer Grundfläche ein recht massiv wirkender, dreigeschossiger Turm. Diesen schmücken Rundbogenfenster im oberen Geschoss und ein Rundbogenfries unterhalb des flachen Zeltdaches. Die Frontseite gliedert ein Risalit mit Dreiecksgiebel. Auch im zweiten Geschoss des Risalits finden sich die Rundbogenfenster. Kleine Rundöffnungen zieren sowohl den Giebel des Risalits als auch den Turm an allen Seiten.

Das Gutshaus ist bewohnt und zeigt sich äußerlich in recht gutem Zustand. Die Fenster wurden erneuert, das Gebäude verputzt. Jedoch sind hier schon erste Schäden sichtbar.

Der Wirtschaftshof mit seinen Gebäuden, der sich seitlich neben dem Gutshaus befindet, wird weiterhin, wenn auch nicht mehr landwirtschaftlich, genutzt. (Stand 7/2019)

15 km westlich von Mohrungen (Morąg)

21 km südlich von Preußisch Holland (Pasłęk)

Zurück zur Übersicht